Monatliches Archiv: August 2006

Aug 23

Berufsunfähigkeit Versicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung „BU“ genannt wird immer wichtiger. Trotz des medizinischen Fortschritts werden immer mehr Menschen (etwa jeder vierte Berufstätige) bevor er in den Ruhestand geht berufsunfähig. In der Bundesrepublik sind es jährlich rund 100.000 Arbeitnehmer. Vor Jahren war es noch so, das bei einigen speziellen Berufen „Risikoberufe“ eine erheblich höhere Berufsunfähigkeit auftrat als bei anderen …

Weiter lesen »

Aug 15

gesetzlichen Unfallversicherung

Zu Hause fühlt Frau sich am sichersten, doch Unfallstatistiken belegen genau das Gegenteil. Viele Unfälle ereignen sich im Haushalt und bei der Kindererziehung. Doch der Ernstfall bringt oft böse finanzielle Nachwehen für Betroffene und Angehörige, denn Haushaltsunfälle werden von der gesetzlichen Unfallversicherung nicht abgedeckt. Neben Hausfrauen sind auch berufstätige Frauen mit geringem Einkommen schlecht abgesichert …

Weiter lesen »

Aug 08

gesetzliche Hinterbliebenen versorgung

Die gesetzliche Hinterbliebenenversorgung ist deutlich geringer, als gemeinhin angenommen wird. Während die „kleine“ Witwenrente nur 25 Prozent der Versichertenrente des Verstorbenen beträgt, wurde die „große“ Witwenrente von 60 auf nur noch 55 Prozent gekürzt. Private Vorsorge für den Fall, dass der Haupt- oder Alleinverdiener einer Familie stirbt, ist demnach unverzichtbar. Eine aktuelle Umfrage der Ratgeberzentrale …

Weiter lesen »

Aug 08

Pflegeversicherung

Die Zahl der pflegebedürftigen Bundesbürger könnte von derzeit zwei Millionen bis 2040 auf bis zu vier Millionen steigen. Der Eintritt der Pflegebedürftigkeit trifft die Angehörigen oft aus buchstäblich heiterem Himmel, vorbereitet ist darauf kaum jemand. Meist werden sofort größer Ausgaben fällig – ob für den Einbau eines Treppenliftes oder die Auflösung der Wohnung. Vom Direktversicherer …

Weiter lesen »

Aug 07

Arbeitslosengeld 1

Bezieht ein Arbeitnehmen (mit wenig Deutschkenntnissen) Krankengeld von seiner Krankenkasse und war Ihm bereits 3 Monate vor Ende des Krankengeldbezuges bekannt, dass er danach Arbeitslos werden würde, so darf die Agentur für Arbeit ihn das Arbeitslosengeld 1 nicht kürzen. Auch wenn er sich erst zwei Wochen vor Ende des Bezuges Krankengeld bei der Arbeitsagentur arbeitslos …

Weiter lesen »

Aug 07

Versorgungsrecht

Hilflosigkeit im Sinne des Schwerbehindertenrechts verbunden mit dem Anspruch, das Merkzeichen „H“ in den Schwerbehindertenausweis eingetragen zu bekommen, liegt nach Abschluss einer beruflichen Erstausbildung nur dann vor, wenn besondere Umstände einen „zeitlich erheblichen Hilfsbedarfs“ begründen. Das ist bei einer berufsbegleitenden Weiterbildung nicht der Fall, die – wie in einem Fall vor dem Bundessozialgericht – lediglich …

Weiter lesen »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen